Weiter zum Inhalt
Sct Mogens Gade i Viborg

Historische Wanderung in Viborg – mit einem modernen Touch

Foto: Jesper Maagaard

Rikke Johansen Smidt arbeitet als Vermittlerin am Museum Viborg. Sie vertieft sich gern in die Geschichte um herauszufinden, wie die Welt früher aussah. Rikke hat das Glück, dass sie ihre Arbeit bezüglich der Stadtgeschichte mit ihren Freizeitaktivitäten kombinieren kann.

📝Von Rikke Johansen Smidt 
Insidern von Viborg

Rikke Johansen, lokal guide i Viborg
Foto: Tania Nørgaard

Rikke Johansen Smidt arbeitet als Vermittlerin am Museum Viborg. Sie vertieft sich gern in die Geschichte um herauszufinden, wie die Welt früher aussah. Rikke hat das Glück, dass sie ihre Arbeit bezüglich der Stadtgeschichte mit ihren Freizeitaktivitäten kombinieren kann.
Rikke hier treffen →

1.    Warum eine Tour nach Viborg in unseren Urlaubsplan aufnehmen?

Das lohnt sich, weil man hier dieselbe Stimmung erlebt wie in einer kleinen Stadt in Süddeutschland. Mögen Sie ein geschichtsträchtiges Ambiente? Dann ist Viborg genau das Richtige für Sie.

Es ist unmöglich, die gemütliche Stimmung auf den Plätzen der Stadt mit den tollen Cafés, gutem Kaffee und kühlem Bier zu ignorieren. Nehmen Sie das Ganze in sich auf und genießen Sie es! Gehen Sie weiter zu dem Viertel mit den beiden herrlichen Seen!

Besuchen Sie den alten Dom und die absolut sehenswerten Museen. Oder buchen Sie eine familienfreundliche Stadtführung mit der interessanten Stadtgeschichte als Hauptthema. Sollten Sie Bewegung brauchen, dann schwingen Sie sich auf das Mountainbike und fahren Sie auf einer der vielgepriesenen Mountainbike-Routen im Umland von Viborg!

Kurz gesagt – auf diese Weise finden Sie Ruhe, Kultur, Action, Qualitäts-Shopping, gastronomische sowie Naturerlebnisse. Und das alles in unmittelbarer Reichweite!

 

2.    Wie viel Zeit müssen wir für eine geschichtsträchtige Wanderung einplanen?

In Viborg kann man innerhalb kürzester Zeit viel zu sehen bekommen. In nur einer Stunde kann man etwa 1000 Jahre dänische Geschichte erleben.

Wenn man sich wirklich in die Geschichte der Stadt vertiefen will, sollte man einen halben Tag für die Innenstadt einplanen. Kombinieren Sie den Stadtspaziergang mit einer 13 km langen Radtour zum Hafen Hjarbæk, der aus geschichtlicher Perspektive als Viborgs Hafen betrachtet wird. Der „Himmerlandsstien“ ein naturmäßig wunderschöner Radweg führt Sie durch die herrliche Landschaft.

Man kann aber auch in Richtung Süden zum alten Heerweg radeln, wo sich der Herrensitz „Hald Hovedgård“ befindet. Diese Gegend ist über 800 Jahre hinweg ein wichtiger Ort für die dramatische dänische Geschichte gewesen, in der es um Machtkämpfe zwischen Magnaten, Bischöfen, Adeligen und Gutsherren ging.

3.    Wo sollen wir unsere geschichtsträchtige Wanderung beginnen?

Beginnen Sie Ihre Wanderung an der Kirche der Schwarzen Brüder („Sortebrødre Kirke“). Die Aussicht von hier aus verdeutlicht dem Besucher, warum Viborg seinerzeit seinen Namen erhielt. Bevor sich Viborg vor etwa 1000 Jahren als Stadt etablierte, hieß die Gegend hier ‚Wibergis‘, was so viel wie ‚die heilige Stelle auf dem Berge‘ bedeutet. Wenn man von hier aus hinaus auf den herrlichen See „Søndersø“ blickt, erkennt man deutlich das alte Plateau, auf dem die Stadt steht.

4.    Was sollen wir uns auf unserer Tour ansehen?

Machen Sie einen Spaziergang durch die älteste Straße von Viborg, die Sct. Mogens Gade. Sollte das Tor zu einem der Hinterhöfe offenstehen, dann schauen Sie hinein und sehen Sie sich die Adelshöfe an, von denen einige aus alten Quadern der 15 ursprünglichen mittelalterlichen Kirchen erbaut sind, die es heute nicht mehr gibt.

Ein Spaziergang zum Platz „Nytorv“ an einem sommerlichen Samstag ist ein absolutes Muss. Hier werden dann Kunsthandwerk, Zutaten aus der Region, Brot, Bier und Wein in tollen Buden angeboten. Kehren Sie ein in einem der hiesigen Restaurants und genießen Sie einen leckeren Imbiss. Im Winter kann man statt des Marktes die tolle Viborger Fußgängerzone mit ihren bekannten Ladenketten und exklusiven Shops besuchen.

Margrethe I på Viborgsøerne
Foto: Jesper Maagaard

Machen Sie einen Spaziergang durch die Parkanlage „Borgvold“ und gehen Sie dann an Bord des Schiffes „Margrethe I.“ Hier können Sie entspannen und die herrliche Aussicht genießen. Die Schiffstour führt auch vorbei an der Wasserlandschaft „Sønæs Vandpark“, einem zukunftsorientierten Klimaprojekt am Søndersø, wo Wasserreinigung, Klimaschutz und Möglichkeiten zur Erholung miteinander kombiniert werden.

Der Blick vom See aus erleichtert das Verständnis für die Geschichte der Stadt – als Sammelpunkt für die Magnaten über 1000 Jahre hinweg.

5.    Wo sollen wir unsere Tour beenden?
Beenden Sie Ihre Tour auf dem „Hjultorvet“, einem gleichermaßen modernen und historischen Platz. Sollte es Zeit zum Abendessen sein, ist das Café Morville als passender Ort zu empfehlen. Hier herrscht eine richtige französische Café-Stimmung, und sitzt man draußen, kann man zusätzlich noch die Strahlen der Abendsonne genießen.

Rikkes Tipps zu Ausgangspunkten für die Wanderung

  1. Nehmen Sie sich Zeit und konzentrieren Sie sich auf die vielen Details
  2. Wählen Sie eine dem Wetter entsprechende Kleidung. Ein Regentag kann im Prinzip genauso interessant sein wie ein Tag mit Sonnenschein.
  3. Viborg ist Anziehungspunkt für Familien aus mehreren Generationen. Es gibt Möglichkeiten für gemeinsame Aktivitäten in der Innenstadt. Man kann sich aber auch nach individuellen Interessen aufteilen.
  4. Fragen Sie einen Einwohner von Viborg! Die Viborger sind stolz auf ihre Stadt. Das gilt sowohl für die Geschichte hier, die Kultur oder den Sport.
  5. Stellen Sie sich auf die Begegnung mit einer Stadt ein, in der dem Besucher die Stimmung so richtig unter die Haut geht!

Share your moments with us: