Weiter zum Inhalt

Viborg – eine alte Hauptstadt voller Geschichte

Foto: Frame & Work

Als eine der ältesten Städte in Dänemark und als ehemalige Hauptstadt Dänemarks weist Viborg eine lange, faszinierende Geschichte auf, in die man als Besucher direkt hineintritt.

Bis zur Einführung des Absolutismus im Jahre 1660 wurde allen dänischen Königen in Viborg gehuldigt. Der dänische Hochadel und katholische Bischöfe haben die Stad tim Laufe ihrer Geschichte mit noblen Gebäuden versehen, die man bei einem Spaziergang durch die Straßen von Viborg noch heute in Augenschein nehmen kann.

Foto: Frame & Work

Machen Sie einen Spaziergang durch das Domviertel, das Herz der Stadt. Hier erhebt sich der Dom zu Viborg über der Stadt. Hier haben auch die dynamischen Geschäftsstraßen Sct. Mogens Gade und Sct. Mathias Gade ihren Ausgangspunkt. Außerdem liegen hier auch das Museum Viborg, das Skovgaard Museum, das alte Rathaus sowie herrliche alte Plätze, Märkte und Gärten, die auch zu Erholungszwecken genutzt werden.

Viborg ist in seiner Geschichte Sammelpunkt, Machtzentrum und geistiger Mittelpunkt für ganz Dänemark gewesen. Hierher, auf den ”Heiligen Berg”, pilgerten in der Wikingerzeit die jütländischen Stämme um zu handeln, Streitigkeiten beizulegen und natürlich um den Göttern Opfer zu bringen. Viborg war auch der der Standort für den als ”Snapsting” bekannten Markt, zu dem sich Händler, Handwerker, Krämer und viele andere trafen. Hier wurde im Jahre 1286 in einer Scheune des Dorfes Finderup auch der dänische König, Erik Klipping, umgebracht.
 

Share your moments with us: